Negativ-Beispiele aus dem Film HOME

Zu den negativen Beispielen, sprich, zu den Ländern, Organisationen, Unternehemen, Ländern, Menschen, ... die durch Ihr Verhalten besonders negativ auffallen, gehören z.B.:

Getreideproduktion USA

"Die Getreideerträge der USA könnten 2 Millarden Menschen ernähren. Hier wie in allen anderen Industrieländern werden ca. 50% als Viehfutter eingesetzt"

Man braucht 100 Liter Wasser für die Produktion von 1 Kilo Kartoffeln, 4000 Liter Wasser für 1 Kilo Reis
und 13.000 Liter für einen Kilo Rindfleisch.

Aus dem Film HOME Minute 25-30


Autos in Los Angeles

In Los Angeles ist die Anzahl der Autos fast so hoch, wie die der Einwohner. Wenn alle Nationen den gleichen Stand wie westlichen Nationen hätten, hätte der Planet nicht 900 Millionen Fahrzeuge sondern 5 Millarden.

Aus dem Film HOME Minute 31-33


Energiegewinnung in Dubai

Dubai hat Sonne ohne Ende aber keine Solarmodule.

Aus dem Film HOME Minute 36


Überfischung in den Weltmeeren

Seit 1950 hat sich der Fischfang verfünffacht, von 18 auf 100 Millionen Tonnen pro Jahr.
Drei Virtel der Fischbestände sind erschöpft, dezimiert oder gefährdet.

Aus dem Film HOME Minute 37


Wasserverbrauch in Israel

Der Jordan ist nur noch ein Rinnsal, sein Wasser floß in Form von Obst und Gemüse in europäische Supermärkte.

Jeder zehnte Strom erreicht mehrere Monate im Jahr nicht mehr das Meer.

Aus dem Film HOME Minute 40


Wasserverbrauch z.B in Las Vegas und Palm Springs

800 bis 1000 Liter Wasser werden pro Person pro Tag verbraucht.

Wasserknappheit kann bis 2025 fast 2 Millarden Menschen betreffen
Aus dem Film HOME Minute 44


Trockenlegung der Sümpfe

Im letzten Jahrhundert wurde die Hälfte der Sümpfe weltweit trocken gelegt.

Aus dem Film HOME Minute 47


Abholzung - Ackerland

Bäume sind die Eckpfeiler des für uns wichtigen Klimagleichgewichts. Die Urwälder der Welt enthalten drei Viertel der Biodiversität der Erde.

Doch in nur 40 Jahren wurde der größte Regenwald der Erde im Amazonasbecken um ein Fünftel verkleinert. Der Wald weicht Flächen für Viehzucht oder Sojaanbau, 95% dieser Sojabohnen dienen als Futter für Vieh und Geflügel in Europa und Asien.

Aus dem Film HOME Minute 48


Abholzung in Borneo

Vor nur 20 Jahren war Borneo von einem riesigen Urwald bedeckt.Bei der jetzigen Abholzungsrate ist er in 10 Jahren komplett verschwunden.Borneo entschied sich für die Palmölproduktion. Palmöl ist auch für Kosmetika, Waschmittel und Biokraftstoffe da. Die Vielfalt des Waldes wurde durch nur eine Art ersetzt: die Ölpalme.

Aus dem Film HOME Minute 48

Weiteführende Infos:


Eukalyptus-Anbau

Aus Eukalyptus wird Feinschliff gemacht für Papier, dessen Nachfrage sich in 50 Jahren verfünffacht hat.
Unter Eukalyptusbäumen wächst aber nicht anderes weil ihre Blätter für die meisten anderen Pflanzen giftig sind.
Sie wachsen schnell, verbaruchen aber viele Wasserreserven.

Aus dem Film HOME Minute 51


Abholzung zum Selbstzweck

Über 2 Millarden Menschen ist von Holzkohle abhängig.
In Haiti, einem der armsten Länder der Erde, sind auf den Hügeln nur noch 2% der Wälder übrig geblieben.
Die nackten Hänge können den Boden nicht mehr halten. Was bleibt zunehmend ungeeignet für Landwirtschaft.

Aus dem Film HOME Minute 52


Seit 1950 hat sich die Erdbevölkerung fast verdreifacht. Und seit 1950 haben wir unsere Erde dramatischer verändert als in all den 200.000 Jahren unserer Menschheitsgeschichte.


Ölproduktion in Nigeria

Nigeria ist der größte Ölexporteur Afrikas und doch lebt 70% der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.

Aus dem Film HOME Minute 56


Die Hälfte der Armen der Welt lebt in rohstoffreichen Ländern.


Heute liegt die Hälfte des Reichtums der Welt in den Händen der reichsten 2%.


Einwohner-Explosion in Lagos

Die Stadt Lagos hatte 1960 700.00 Einwohner. Sie werden bis 2025 auf 16 Millionen ansteigen. Lagos ist eine der am schnellsten wachsenden Megastädte. Die Neuankömmlinge sind Bauern, die aus ökonomischen oder demografischen Gründen Ihr Land verlassen müssen.

Aus dem Film HOME Minute 57


Jeder sechste Mensch lebt in einer prekären, ungesunden, überbevölkerten Umgebung ohne Zugang zu Einrichtungen wie Trinkwasser, Toilette oder Strom.


Ölabbau in Kanada

Das Öl könnte zu Ende gehen ?

Wir holen uns einfach Öl z.B. aus den kanadischen Teersanden. Die größten LKWs der Welt bewegen Tausende von Tonnen Sand. Das Verfahren Bitumen zu erhitzen und aus dem Sand herauszulösen, erfordert Millionen Kubikmeter Wasser und immens Energiemengen.
Die Umweltzerstörung ist katastrophal.

Aus dem Film HOME Minute 60


Dabei geht es um Kohlendioxid. In wenigen Jahrzehnten wird das Kohlendioxid, das die Natur über Millionen Jahre aus der Athmosphäre einfing und damit Leben ermöglichte, grötenteils herausgepumpt sein.
Die Atmosphäre heizt sich wieder auf.


Gletscher-Schmelze z.B. Kilimandscharo

In Afrika ist der Kilimandscharo nicht wiederzuerkennen. 80% seiner Gletscher sind verschwunden. Im Sommer fließen die Flüße nicht mehr. Die Bewohner leiden unter Wassermangel.


Gletscher-Schmelze Himalaya

Selbst auf den höchsten Gipfeln der Erde, dem Himalaya, gehen die Gletscher zurück. Dabei spielen diese eine wichtige Rolle im Wasserkreislauf. Sie speichern das Monsunwasser als Eis und geben es im Sommer mit der Schneeschmelze frei. Die Gletscher des Himalajas sind die Quelle aller großen Ströme Asiens: Indus, Ganges, Mekong, Jangtsekiang ...
2 Miilarden Menschen benötigen sie als Trinkwasser.


Gletscher der Alpen werden durch die Klimaerwärmung immer kleiner.

Die "Gesellschaft für ökologische Forschung e.V." zeigt auf Ihrer Webseite Fotovergleiche vom schnellen abschmelzen der Gletscher und informiert über die Folgen.

www.gletscherarchiv.de


Karatschai-See.
Der „am stärksten verschmutzte Ort“ der Erde*.

In den 50er Jahren entsorgte Rußland jahre lang Atommüll der Atomanlage Majak in den Karatschia-See. Dieser trocknete Anfang der 60er Jahr aus und so wurde durch den Wind eine Fläche von 1.800 km² verseucht. Zwischen 1978 und 1986 wurde der See mit Beton abgedeckt um Sedimentbewegungen zu verhindern.

Für die Zukunft kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Wasser aus dem See in das Grundwasser gelangt und somit über den Fluß Tetscha den Arktische Ozean erreicht.

* Laut einem Bericht des Worldwatch Institutes, ist der Karatschi See der „am stärksten verschmutzte Ort“ der Erde.

Quelle + Weitere Infos: Wikipedia


Virtuelles Wasser – der Wasserverbauch pro Kopf liegt bei 4000 Liter.

Obwohl der Verbrauch der Deutschen auf unter 130 Liter Haushaltswasser am Tag p. P. gesunken ist, liegt der Wert des virtuellen Wassers bei 4000 Liter p. P. an einem Tag.

"Virtuelles Wasser" ist die Menge Wasser die in einem Produkt oder einer Dienstleistung enthalten ist oder zu dessen Herstellung verwendet wird.

"Virtuelles Wasser" ist ein Projekt der
Vereinigung Deutscher Gewässerschutz e.V.

Quelle + Weitere Infos: www.virtuelles-wasser.de


 

... die weiteren Informationen folgen in den nächsten Stunden und Tagen.